Angebote

Sufipraxis - Friedenstänze - Spirituelle Begleitung

Sufi Praxis in der Tradition der Sufi Ruhaniat

Gemeinsam zu praktizieren vertieft unsere Erfahrung der Übungen und lässt Gemeinschaft lebendig werden.


Mit den Worten von Hazrat Inayat Khan „hat Sufismus keinen ersten Vertreter gehabt, oder einen geschichtlichen Ursprung. Er hat von allem Anfang an existiert, da menschliche Wesen immer das Licht inne hatten, es ist ihre zweite Natur.“


In diesem Sinne versuchen wir uns bei unserer Sufipraxis an diese zweite Natur zu erinnern, unser Herz für das Leben, so wie es grade ist weiter zu öffnen, und das Leben tiefer zu verstehen.


Dazu dienen uns Zikr, gesungene und gesprochene Mantren und Wazifas, Atemübungen, Tänze des universellen Friedens und mehr.


Wir treffen uns einmal im Monat im Sufizentrum in der Virchowstrasse 47 (Weidenhof) in 22767 Hamburg. Die Termine sind unter dem Reiter Termine zu ersehen.


Es sind keine Vorerfahrungen oder Anmeldung nötig.


Wir bitten um eine kleine Spende für die Raummiete.

Bild12

"Die Perle des Sufismus entsteht in der Muschel ständiger Übung.“


(Pir Moineddin Jablonski)

Bild13

Tänze des universellen Frieden

Bei den Tänzen des universellen Friedens verbinden wir uns im Kreis um gemeinsam Mantren aus verschiedenen spirituellen Traditionen zu singen und zu tanzen.


Mantren sind Worte der Kraft. Sie wirken wie Affirmationen und bringen unterschiedliche Qualitäten in uns zum Klingen. Verbinden wir die Mantren mit Melodie und Bewegung, können wir ihre Bedeutung tiefer erfahren. Die Tänze des universellen Friedens  sind ein freudiger Weg uns selbst, und anderen zu begegnen.


Durch die Tänze tauchen wir ein in den Weisheitsschatz des Hinduismus, Buddhismus, Juden- und Christentum, des Sufismus, Zoroastertum sowie der Traditionenen der Ureinwohner Amerikas und Afrikas, und in die Zeit der „Großen Mutter“.


Die Worte und Melodien sind in der Regel bewußt  einfach, und jede/r ist eingeladen in den Kreis zu kommen, und ihre heilende Wirkung zu erleben.


Gegründet wurden die Tänze des Friedens von dem Sufi-Lehrer und Rinzai Zen Meister Samuel Lewis Ende der 60er Jahre. Seitdem wuchsen aus der Original Sammlung von 50 Tänzen eine große Anzahl von inspirierten Tänzen, und ihre Verbreitung ist mittlerweile weltweit.


Ein Erfahrungsbericht und eine Zusammenfassung siehe unter dem Link "Toleranz & sprituelles Erwachen".


In Hamburg gibt es regelmäßige offene Tanzabende des Hamburger Tanzteams, von dem wir ein Teil sind. Die Tanzabende finden statt im Sufizentrum im Weidenhof.


Nähere Infos unter „Termine“ und unter www.friedenstaenze-hamburg.de

"Der spirituelle Tanz hat keine andere Absicht, keinen anderen ihm inne-wohnenden Sinn, als die Menschheit zu erbauen, sie zu Freude, Segen, Verwirklichung und Frieden zu führen. Der aufrichtige Tänzer ist einer der geeignetsten Arbeiter für universelle Harmonie und auf diese Weise für universellen Frieden. Auf zum Tanz!“

(Samuel L. Lewis)

Bild15

Spirituelle Begleitung

Ganzheitliche Begleitung und Beratung beziehen den ganzen Menschen mit ein, wenn es darum geht weiterführende Schritte auf dem Lebensweg zu finden.


Im Verständnis von Hazrat Inayat Khan ist das Leben ein fortwährender spiritueller Prozess. Spiritualität müssen wir nicht lernen, es ist unsere zweite Natur. So gesehen sind Lebenskrisen immer auch spirituelle Krisen.


Manchmal stockt der Lebensfluss, oder Erfahrungen aus der Vergangenheit blockieren uns darin weiter voran zu schreiten und zu wachsen auf unserem Lebensweg.


Wenn dadurch ein Leidensdruck entsteht, kann es sinnvoll sein sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen, Lösungen zu finden, Mut zu schöpfen oder neue Erfahrungen zu machen.


Bewährte Methoden aus der humanistischen Psychologie können dabei helfen, einen tieferen Zugang zu sich selbst zu finden und neue Perspektiven zu eröffnen.


Das Ziel einer Einzelbegleitung ist, dem Wesentlichen und der Freude in sich selbst wieder näher zu kommen. Der Weg dorthin ist so unterschiedlich, wie die  Menschen selbst.


Ich bin u.a. ausgebildet in Focusingtherapie (DAF Würzburg). Meine langjährige Erfahrung als Yogalehrerin und Tanzleiterin fließen in meine Arbeit mit ein.


Als Download eine Beschreibung meiner Arbeit, im Focusing Journal Nr.31 veröffentlicht.

Bild17

Einzelbegleitung können vereinbart werden unter:


Andrea Scheffler,

Brachvogelweg 14,

22547 Hamburg

Tel.: 0151-22 60 38 82

oder unter

Kontakt"

Download

Bild18